Der Rest verteilt sich auf weitere NGOs und Gebietskörperschaften.